Bekenntnisse eines Redners (Buch)

Juni 2nd, 2010 Leave your comment »

Es gibt viele Bücher, die Rezepte versprechen – besonders bei Themen, die schwierig sind: Abnehmen, Rauchen-aufhören, … und öffentlich präsentieren. Viele würden lieber mit dem Rauchen anfangen und wieder aufhören als eine Rede bzw. Präsentation zu halten.
Neidisch und voller Ehrfurcht blickt man auf  Menschen im Rampenlicht, die so souverän und scheinbar problemlos fesselnde Vorträge halten. Scott Berkun gibt einem mit dem Buch „Bekenntnisse eines Redners“ die Gelegenheit hinter die Kulissen zu blicken. Dabei werden Aspekte beleuchtet, die man in einem solchen Buch vielleicht gar nicht erwarten würde: Was verdient man eigentlich als Redner? Wie sieht ein Fernsehstudio von innen aus? Was ist das peinlichste, dass einem Redner passieren kann? » Mehr: Bekenntnisse eines Redners (Buch)

 

Talklets Münster: JDK 7, Closures, Project Jigsaw, InvokeDynamic, OpenJDK community

Mai 12th, 2010 1 Kommentar »

Am Mittwoch dem 26.05.2010 ist es wieder so weit. Es findet im Hörsaal Leo18 auf dem Leonardocampus (am Johann-Krane-Weg zwischen der Eishalle und dem Technologiepark oder einfach hier  GoogleMaps noch einmal nachschauen) im Rahmen unserer Vortragsreihe “Talklets Münster” der nächste Vortrag statt.

Vortrag:

Wie ist der Zwischenstand bei JDK 7? Welche Features sind drin? Was hat es mit Closures auf sich? Wie weit ist die Modularisierung des JDK fortgeschritten? Was bringt invokedynamic in der Praxis? Wie breit ist die OpenJDK-Community aufgestellt? Diese Session ist ein Report aus dem Maschinenraum von JDK 7 und der OpenJDK-Community. 

Referent:

Dalibor Topic

Dalibor Topic

Dalibor Topic arbeitet als Java F/OSS Ambassador bei Sun Microsystems in Hamburg mit der OpenJDK Community daran, Java in GNU/Linux-Distributionen fest zu verankern und Portierungen auf neue Platformen in das OpenJDK-Projekt einzubinden. Desweiteren ist er bekannt als Mitbetreiber der kaffe.org-Virtual-Machine sowie des GNU-Classpath-Projekts.



Agenda:

| 18:30 | Einlass

| 19:00 | Vortrag: JDK7 and more

| 20:00 | Get Together

 

Using Smack xmpp lib on Android with Netbeans

Mai 11th, 2010 Kommentare deaktiviert für Using Smack xmpp lib on Android with Netbeans

Android + XMPP + Netbeans

Last week i got my Android phone and finally started coding for a mobile phone (which really is a great experience and lot’s of fun).

During my daylight work i’m using xmpp in different projects and tools and so i would really like to use it on the Android phone also. In the java world there is a really neat library called smack from ignite realtime which makes using xmpp a piece of cake and so i asked myself if it would also run on android?

Yes it does…BUT…you need a patched version that i found on the net…
In Eclipse it seems to be easy to link a external library to a android project but in Netbeans i was not so intuitively as i thought…
You need three little steps to include a external library like smack and here they are:

#1 STEP:

Create a local folder named „lib“ in your Android project folder like this:

lib folder in project directory

Now copy the patched smack.jar file into this folder. » Mehr: Using Smack xmpp lib on Android with Netbeans

 

Java Stammtisch Münster: 12.5.

Mai 10th, 2010 Leave your comment »

Kommenden Mittwoch ist es wieder soweit: Der nächste Java Stammtisch findet am  Mittwoch den 12.05. im Cuba Nova statt.
Für alle an Java, Softwareentwicklung und aktuellen Trends interessierten Personen – auch PHP, Ruby on Rails Entwickler sind natürlich willkommen!

Der Java Treff für Münster, Osnabrück und Umgebung findet am Mittwoch ab ca. 18:30 Uhr im Cuba Nova statt. Das Cuba Nova befindets ich in der Achtermannstrasse in der Nähe vom Hauptbahnhof. (3 Minuten zu Fuß, wenn man langsam geht.). » Mehr: Java Stammtisch Münster: 12.5.

 

FXG to Java2D converter

April 28th, 2010 Kommentare deaktiviert für FXG to Java2D converter
convertersplash.png

During the last months i was working a lot on Java Swing components which really is a lot of fun. It took me some time to establish a workflow to transfer my design prototypes from Adobe Fireworks into Java2D elements.

With not too complex shapes this was not a big deal even if it was a lot of coding (see also Drawing in code part I and Drawing in code part II) but during the work on my current component (which will be a combination of weather and time of day display for different cities) i needed to create clouds…

Did you ever create clouds in vector programs ? It’s really not so easy if they should look nice and you will need a lot of ellipses in different sizes to get a result which looks not too bad.
After creating my first cloud out of 49 circles (all the same size) i figured out that it would take a looooooooong time to complete these clouds. » Mehr: FXG to Java2D converter

 

Talklets Münster: (Web)anwendungen mit OSGi – Carsten Ziegeler

April 18th, 2010 Leave your comment »

Update: Der Talk muss leider verschoben werden, da der Referent einen anderen Termin wahrnimmt. Ein Ersatztermin arbeiten wir noch aus.

Am Mittwoch dem 28.04.2010 ist es wieder so weit. Es findet im Hörsaal Leo18 auf dem Leonardocampus (am Johann-Krane-Weg zwischen der Eishalle und dem Technologiepark http://tinyurl.com/jugmsleo18) im Rahmen unserer Vortragsreihe “Talklets Münster” der nächste Vortrag statt.

Vortrag:
(Web)anwendungen mit OSGi
OSGi ist mittlerweile die erste Wahl für modulare, dynamische und erweiterbare Anwendungen. Die Theorie klingt verlockend, aber wie sieht die Praxis aus? Auf Basis der verschiedenen Bereiche der OSGi Spec wie ConfigAdmin oder Dynamic Services lassen sich ohne weitere Frameworks komfortabel Anwendungen entwickeln. Es werden die Grundladen der wichtigsten Bestandteile der OSGi Spec anhand von kleinen Beispielen vorgestellt. Dabei kommen verschiedene Projekte der Apache Software Foundation wie Apache Felix und Apache Maven zum Einsatz. Einer schnellen Adaption von OSGi steht somit nichts mehr im Weg.

Referent:
Carsten Ziegeler ist Senior Developer für JEE-Anwendungen und -Portale bei Day Software. Neben seiner Teilnahme in einigen Open-Source- und Freeware-Projekten seit über 15 Jahren, ist Carsten Member der Apache Software Foundation. Er ist unter anderem in den Apache Communities von Felix, Sling, Portals, Cocoon und dem Incubator involviert. Carsten ist Mitglied der JSR 286 Spezification Group für das Portlet API 2.0.

Agenda:
| 18:30 | Einlass
| 19:00 | Vortrag: (Web)anwendungen mit OSGi
| 20:00 | Get Together

Damit wir in etwa die Anzahl der Besucher abschätzen können wäre es schön wenn sich alle Interessenten unverbindlich HIER anmelden würden.

 

Java Stammtisch

April 11th, 2010 Leave your comment »

Am 14.04. findet wieder ein Java Stammtisch in Münster statt!

Für alle an Java, Softwareentwicklung und aktuellen Trends interessierten Personen – auch PHP, Ruby on Rails Entwickler sind natürlich willkommen!

Der Java Treff für Münster, Osnabrück und Umgebung findet am Mittwoch ab ca. 18:30 Uhr im Cuba Nova statt. Das Cuba Nova befindets ich in der Achtermannstrasse in der Nähe vom Hauptbahnhof. (3 Minuten zu Fuß, wenn man langsam geht.).

Für Teilnehmer am Java Stammtisch gibt es einen Sonderpreis fuer Weizen, zudem gibt es auch Aktionsangbote bei Speisen.
Parkmöglichkeiten und Anfahrt zum Java Usergroup Münster Treff: Parkhaus Engelenschanze ist am nächsten gelegen. Ansonsten empfehlen wir die Anreise mit dem Rad oder öffentlichen Verkehrsmitteln – insbesondere für Weizen-Fans. (Google Maps Link)

 

Konferenz: Berlin Buzzwords

April 7th, 2010 Leave your comment »

Am 7. und 8. Juni findet erstmals die Berlin Buzzwords statt. Diese neue Konferenz bildet das breite Themenspektrum rund um skalierbare Suche, NoSQL Datenbanken und verteilte Analyse großer Datenmengen ab. Die Konferenzschwerpunkte erstrecken sich von aktuelen Entwicklungen im Apache Projekt Hadoop über offene Suchmaschinen wie Apache Lucene, katta und Apache Solr hin zu NoSQL Projekten wie Apache CouchDB, Apache
HBase und MongoDB. » Mehr: Konferenz: Berlin Buzzwords

 

Swing event departure board

März 24th, 2010 6 Kommentare »

Sitting at Gard du Nord train station in Paris in January this year i saw this huge departure board:

Gare_du_Nord_Paris.jpg

It was fascinating to see and hear all these flipping characters everytime a departure time changed. I guess most of you know already how these boards work but for all others i will explain it shortly.

The arriving trains are in chronological order from top to bottom of the board which means the trains that arrives as next stays on top of the board.
The flipping characters are made of little metal plates that are printed on the front and backside with characters that are split into half. The Top part of the character is printed on the frontside of the upper plate and the bottom part of the character is printed on the backside of the lower plate (i tried to visualize it with a little image). » Mehr: Swing event departure board

 

Swing Weather Worldclock

März 23rd, 2010 3 Kommentare »

Remember the worldclock blogpost? Well it was ok but i thought there was one thing missing…

Weather information

For that reason i added this missing feature to the known worldclock component so that you now might choose out of four clocks:

  • Pure clock and icon indicator for time of day
  • Pure clock, icon indicator for time of day and weather information
  • Clock with inbuild time of day display
  • Clock with inbuild time of day display and weather information

This image shows all available clocks:

ishot-6.png

To get the weather information for all the cities in the enum i provide, i needed to add the country for each city and by adding all these countries i translated the cities to their (hopefully) right english names (in the original worldclock post i used german city names).

I use weather underground to retrieve the weather information because they provide an easy to access service for free. You will find a package called „net“ in the project in which i put the classes responsible for fetching the weather condition. There is timer which checks every 30 seconds for the availability of the connection.
The clockpanels will every 10 minutes add a so called ConditionFetcher thread to the queue of the WeatherService which will be handled by a ExecutorService. The WeatherService will tries to use the system proxy server if there is one so it hopefuly works out for you.

The most of the work was done by creating all the different weather condition images which you will see in the next image:

ishot-7.png

» Mehr: Swing Weather Worldclock