Posts Tagged ‘junit’

Java Testing best practice: Projekt Organisation

Freitag, Januar 21st, 2011

Im folgenden wird beschrieben, wie man sein Projekt so strukturieren kann, dass auf der einen Seite das Testen erleichtert wird, auf der anderen Seite die Tests vom produktiven Java Quellcode separiert werden. Das erleichtert zum Beispiel die Paketierung zur Auslieferung an Kunden, die lediglich den produktiven Quellcode erhalten sollen.

Bei einigen Entwicklungsumgebungen, wie z.B. Netbeans, ist bereits bei einem leeren Java Projekt eine Separierung von Test Quellcode und Java Quellcode vorgesehen: Es gibt einen Ordner für „Test Packages“ und einen für „Source Packages“. Im Dateisystem werden diese auf die Ordner „src“ und „test“ entsprechend abgebildet. Bei der Tastenausführung werden aus beiden Verzeichnissen die Quellen übersetzt und die Ergebnisse zusammen geführt. Bei dem von Netbeans standardmäßig erstellten Buildfile kann man auch von der Kommandozeile mittels „ant test“ die Tests ausführen, bei „ant jar“ wird eine JAR Datei (im „dist“ Verzeichnis) erstellt, die lediglich den produktiven Code enthält. » More: Java Testing best practice: Projekt Organisation

 

Warum ich TDD liebe

Freitag, Januar 21st, 2011

Ich liebe TDD. Nicht deswegen, weil es so ein toller Hype ist, oder weil mich die Theorie vollkommen überzeugt hat. Sondern deswegen, weil es mir schon oft den Hintern gerettet hat.

Gestern Abend hatte sich herausgestellt, das ich es mal wieder versaut hatte. Das kommt nicht mehr so häufig vor, wie früher, aber es kommt immer noch vor. Nicht, dass man mir deswegen einen Vorwurf gemacht hätte. Wir sind alle Menschen, und Menschen machen nun mal auch Fehler.

» More: Warum ich TDD liebe